Ratgeber

Wohnen im Alter

Die Ansprüche an eine Immobilie ändern sich mit zunehmendem Alter. Eine ehemals unproblematische Treppe wird zu einem unüberwindbaren Hindernis. Die Dusche oder Badewanne sind nur noch schwer zugänglich oder die Raumaufteilung ist ungünstig, weil Schlaf- und Badezimmer zu weit voneinander entfernt liegen. Das sind nur einige Beispiele, die dazu führen können, dass die Wohn- und Lebensqualität spürbar abnehmen. Zwei Möglichkeiten können in solchen Fällen Abhilfe schaffen: Umbau oder Umzug.

Altengerechter Umbau einer Immobilie

Abhängig vom Zustand und der Größe der Immobilie können gezielte Umbaumaßnahmen dazu beitragen, dass die Immobilie auch bei körperlichen Einschränkungen weiterhin genutzt werden kann. Es gibt viele Möglichkeiten von kleineren Anpassungen bis zur Barrierefreiheit. Die konkreten Umsetzungsmöglichkeiten müssen individuell betrachtet werden. Es ist ratsam, eine Beratung durch einen Spezialisten in Anspruch zu nehmen. Umfangreichere Umbaumaßnahmen sind in der Regel recht kostspielig und brauchen Zeit. Sollten Sie Unterstützung bei der Finanzierung benötigen, sprechen Sie dazu einfach die Bank Ihres Vertrauens an. Auch eine Beratung zu Fördermöglichkeiten können Sie dort erhalten.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Umzug in eine altengerechte Immobilie

Ein Umbau ist nicht immer die ideale Lösung und häufig mit Kompromissen verbunden. Deshalb entscheiden sich viele ältere Menschen dafür, eine Immobilie zu suchen, die ihren aktuellen Bedürfnissen entspricht. Ein Umzug in eine neue Wohnung oder ein neues Haus bietet folgende Vorteile:

  • Sie entscheiden, wie groß die Immobilie sein soll und müssen keine ungenutzten Flächen sauber halten.
  • Die neue Immobilie ist so geschnitten, wie es für Ihren Alltag passt.
  • Keine Einschränkung durch Umbaumaßnahmen, während Sie in der Immobilie wohnen.
  • Entscheiden Sie sich für eine zentralere Lage, um aktiv am Leben teilhaben zu können.
  • Keine Neuverschuldung, da die alte Immobilie verkauft wird.

Die alte Immobilie verkaufen

Wenn Sie Ihre alte Immobilie verkaufen möchten, um in eine altengerechte Wohnung oder ein altengerechtes Haus umzuziehen, empfiehlt sich die Zusammenarbeit mit einem Immobilienmakler. Dieser kann den Übergang so koordinieren, dass Sie kein Geld durch unnötige Doppelbelastungen verlieren. Neben der Vermarktung der Immobilie kümmert er sich gleichzeitig darum, ein passendes neues Objekt zu finden. Das kann sowohl neues Eigentum als auch eine Mietwohnung sein. Der Verkaufserlös aus der alten Immobilie kann entweder zur Finanzierung des neuen Objektes genutzt oder anderweitig angelegt werden. Es ist doch das Ziel, so lange wie möglich selbstbestimmt wohnen und am Alltag teilnehmen zu können, oder?

Jetzt Termin vereinbaren